Was ist Via Aurea Yoga?

 

Via Aurea Yoga basiert auf einer ganzheitlichen Betrachtungsweise des Menschen. Es ist der goldene Weg (Via Aura) zurück zum "Wesen"(-tlichen), ins innere Gleichgewicht (Yoga). Es ist kein neuer Stil, sondern steht für ein zeitgenössisches Yoga, das sich an den Bedürfnissen und Herausforderungen des Alltags seiner Schüler orientiert. Ich bin in den letzten 10 Jahren meiner Arbeit immer wieder inspiriert worden, meine Klarheit und meinen Sinn für das Wesentliche nicht zugunsten irgend eines hippen Trends zu verlieren, sondern stets dem Kern des Yoga und mir selbst treu zu bleiben. In meiner Übungspraxis spiegelt sich das durch Schlichtheit und Achtsamkeit wieder, in der herausfordernde und nährende Sequenzen nebeneinader stehen und sich ergänzen. Ich bin bemüht, den Schülern genug Raum für ihre eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse zu geben, um so wiederum sie zu ermutigen, sich selbst zu begegnen und sich selbst treu zu bleiben.

 

Im Focus steht das Empowerment des Klienten für sein körperliches, geistiges und psychisches Wohl sorgen zu können. Es ist ein Weg zu mehr Bewusstsein, der uns ganz bei uns ankommen lässt.

Alles Wissen, was wir für ein erfülltes und glückliches Leben brauchen, tragen wir bereits in uns. Es gibt kein Patentrezept, da wir alle einzigartig sind . Der Weg ist für jeden Einzelnen zurück in die innere Balance und  Verbundenheit mit sich selbst zu kommen und ein Bewusstsein für unsere Bedürfnisse, Stärken, Werte und Ziele zu schaffen. Für den Einen geht es mehr darum, den Körper zu kräftigen und zu mobilisieren, für den Anderen Stille und Entspannung zu finden.

 

Yoga ist ein Weg der Integration. Ein stabiler und ruhiger Geist (Pranayama und Meditation) und ein gesunder Körper (Asanapraxis) ist die positive Kraft für eine erfüllte Lebensweise, inneres Glück und Zufriedenheit. Das Yoga sollte immer an den Schüler angepasst werden, nicht der Schüler an das Yoga!

 

In unserem urbanen Lifestyle können wir diesen Bezug durch die Hektik des Alltags und die Anforderungen, die die technologisierte Welt an uns stellt, sehr schnell verlieren. Mehr denn je sind wir gefordert, flexibel den rasanten Veränderungen und Anforderungen des Lebens zu begegnen.

 

Wie können wir im Alltag unsere wahre Natur leben und unser Leben kreativ gestalten?

 

Wie können wir ökonomisch mit unseren Energien umgehen und unseren Geist stabilisieren?


Was nährt mich und bringt Freude und Sinnhaftigkeit in mein Leben?

 

Was bedeutet Stress und wie können wir einen gesunden Umgang damit finden? 

 

Indem wir lernen mit unserem Wesen, unserem Geist und unserem Körper bewusst, achtsam und einfühlsam umzugehen und die Beziehung pflegen, erleben wir eine innere Ausgeglichenheit, Frieden und Wohlbefinden. Wir erleben eine tiefe Liebe, die uns trägt, von (Zukunfts-) Ängsten befreit und uns unser Urvertrauen ins Leben wiederschenkt. 

 

Für mich ist Yoga die Möglichkeit jeden Tag in Kontakt mit meiner wahren Natur zu kommen, dieser inneren, stillen Quelle, die mich nährt aund aus der ich schöpfe.

 

Ich nutze in meiner Arbeit neben der klassischen Asanapraxis verschiedene Formen der Körperarbeit (Qi Gong, Somatic Movement und die Arbeit mit der Lebensenergie), um die Körperintelligenz und das Prana sanft zu erwecken. Der bewusste Atem spielt dabei eine entscheidende Rolle, um die tiefen Schichten unseres Seins zu durchdringen und Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Es geht nicht um Leistung oder Selbstoptimierung, sondern das Erweitern der Achtsamkeit und der Liebe, so dass Yoga durch gelebte Erfahrung am eigenen Körper spürbar wird.

Sanfte, fließende Bewegungen, die vom bewussten Atem begleitet werden, sind ein wunderbares Werkzeug, mit unsere Grenzen zu spielen, sie zu erweitern oder da zu akzeptieren, wo sie gegeben sind oder gegeben scheinen. 

Die Weite und Stille, die daraus nicht nur körperlich, sondern auch geistig entsteht, erlaubt uns eine klare Sicht der Realität und auf das Wesentliche, die wie ein Anker in Zeiten des Wandels sind. Anstatt immer wieder alte Gewohnheiten zu wiederholen, die uns (auf lange Sicht) schaden, lernen wir durch eine regelmäßige Praxis neue Gewohnheiten zu etablieren, um erwünschte Veränderungen zu schaffen. 

 

Meine Stunden sind geprägt durch Liebe, Achtsamkeit und Klarheit, um jeden Schüler in seiner Einzigartigkeit zu achten und Raum für die eigenen Erfahrungen zu geben. 

Kontakt:

Alexa Posth

Atemarbeit, integrative Bewegung, Meditation und Energiemanagement

Eberswalder Strasse 20, 10437 Berlin

Tel.: 0174-29 26 266

Email: Alexaposth@gmail.com

 

Hinweis: Die Kurse ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeut! Sie sind eine wertvolle Ergänzung und Unterstützung auch während einer laufenden Behandlung. Laufende ärztliche Behandlungen und  Anweisungen sollten weitergeführt werden bzw. künftige nicht hinausgeschoben oder unterlassen werden. Die Teilnahme an diesen Kursen folgt auf eigene Verantwortung.